Malediven – stopover Dubai - Fahl Holidays

Malediven - stopover Dubai

Jetzt mit uns den Traumurlaub im Paradies planen und unvergessliche Momente erleben!

Malediven oder nur Dubai, mit Stopover oder ohne. Jedes Land für sich ist eine Reise wert.

Hier anfragen

Im September 2010 startete ich mit meinem Mann in die langersehnten Flitterwochen. Es sollte auf die Malediven mit Stopover in Dubai gehen.
SUN ISLAND RESORT & SPA / SHERATON DUBAI CREEK


Zunächst sind wir mit Emirates von Düsseldorf nach Dubai geflogen, wobei mir der Flug sehr gut gefallen hat. Die Airline bietet mit bequemen Sitzen, leckerem 3 Gänge-Menü, freundlichem Service alles was das Herz begehrt. Vor allem die Bildschirme an jedem Platz waren einfach klasse – hier konnte man sich aus 5 deutschsprachigen Filmen seinen Wunschfilm aussuchen und diesen anschauen. Außerdem kann man aus einem riesigen Musik-Repoitre und vielen Spielen, beispielsweise Tetris, auswählen und diese z.B. auch gegen/mit seinen Mitreisenden spielen. Das sorgt für einiges an Unterhaltung. Als weiteres Highlight der hervorragenden Airline-Ausstattung sollte in jedem Fall die Aussicht via Kamera nach vorne und hinten erwähnt werden.

Gegen 01:30 Uhr in der Nacht landeten wir dann in Dubai – bei ca. 36 Grad musste man sich erstmal an das neue Klima gewöhnen. Wir machten uns auf den Weg zu unserem Hotel dem Sheraton Dubai Creek – getreu seinem Namen liegt es direkt am Creek vom Dubai. Das Hotel war klasse und die Zimmer sehr geräumig und sauber. Das Frühstück war sehr lecker und es gab mehr Auswahl als man jemals hätte essen können. In Dubai haben wir uns dann natürlich die Stadt angesehen. Die meisten Wege haben wir mit dem Taxi zurückgelegt, da dies in Dubai wirklich sehr günstig ist. Die dortigen Einkaufszentren, auch Malls genannt, sind unglaublich riesig und sicherlich immer einen Besuch wert. Selbst hier sind Getränke und Essen bezahlbar und sogar günstiger als in Deutschland. Die Strände von Dubai sind atemberaubend schön – feiner, weißer Sandstrand und kristallklares, warmes Meer. Einfach toll. Einen Ausflug zum Burj Al Arab kann ich in jedem Fall empfehlen. Obwohl man ohne Eintritt zu zahlen leider nicht sehr nah heran kommt, lohnt sich die Anreise für ein Erinnerungsfoto allemal. Das gleiche gilt für den Burj Khalifa dem höchsten Gebäude der Welt oder der Palm Jumeirah. Einfach einmalig!

Nach 4 tollen Tagen in Dubai ging´s dann los in Richtung Malediven. Mit nur 4 Stunden Flug eine sehr angenehme Anreise. Vom Flughafen in Male sind wir dann mit dem Bus zu einem Wasserflugzeug transportiert worden, welches uns dann zu unserem Hotel dem Villa Hotel Sun Island Resort & Spa geflogen hat. Der Flug dauert ca. 20 Minuten und war das reinste Erlebnis. Man sitzt zu insgesamt 8 Personen in einem Flugzeug und kann die unvergleichliche Insellandschaft der Malediven bestaunen. Traumhaft! Von der Anlegestation auf dem Meer geht es dann mit einem kleinerem Boot weiter zur Insel. Mit einem Cocktail wurden wir sehr herzlich empfangen und zu unserem Bungalow gebracht. Wir hatten 1 Woche einen Deluxe Beachbungalow und 1 Woche einen Wasserbungalow gebucht. Unser Beachbungalow hatte die Nummer 214 und war einfach eingerichtet, jedoch sehr geräumig. Ein Kühlschrank und Wasserkocher gehörten zur Standardausstattung. Mit unserem eigens mitgebrachten Cappuccino-Pulver haben wir nachmittags oft einen leckeren Cappuccino auf unserer Terrasse getrunken. Obwohl der Weg zum Restaurant ca. 10 Minuten dauert, waren wir mit unserem Bungalow sehr zufrieden. Schließlich lag er am schönsten Teil des Strandes. Man musste nur durch einen kleinen Mangrovenwald gehen und war direkt am Strand. Dort standen für jeden Bungalow eigene Liegen bereit. Sehr angenehm da hierdurch lästiges Liegen reservieren erspart blieb.

Nach 1 Woche sind wir dann in den Wasserbungalow mit der Nummer 323 umgezogen. Dieser Bungalow war etwas hochwertiger ausgestattet und man hatte sogar eine Kaffeemaschine im Zimmer. Vom Bad und Schlafzimmer gelangte man durch eine Türe auf die eigene Terrasse. Über eine kleine Treppe gelangte man von dort aus direkt es wunderschöne Meer, wo man sofort mit dem schnorcheln beginnen konnte.

Die Insel Sun Island ist die größte Insel der Malediven. Bei gemütlichem Gehen benötigt man ca. 1,15 Stunden um die Insel einmal zu umrunden. Genau auf der Hälfte befindet sich eine Bar, sodass man dort eine angenehme Pause einlegen kann und die Insel bei einem leckeren Bier oder Eistee auf sich wirken lassen kann. Das Essen war vorzüglich. Wir hatten Vollpension gebucht und waren hiermit sehr zufrieden. Wir haben uns gegen all inclusive entschieden, da darin keine Cocktails enthalten sind. Somit haben wir die Getränke lieber selbst gezahlt. Dies hat sich im Endeffekt auch ausgezahlt, da wir selbst mit unseren verzehrten Cocktails unter dem Zuschlagspreis für all inclusive geblieben sind. Zum Frühstück gab es eine riesige Obstauswahl, Aufschnitt, Müsli, Omelett. Also alles was das Herz begehrt. Zum Mittag gab es ebenfalls eine ähnlich große Auswahl, sodass wirklich für jeden etwas dabei war. Das Abendessen war sehr köstlich, täglich wechselnde Gerichte. Einfach toll. Das Obst jedoch war besonders gut – total lecker und schmeckte ganz anders als in Deutschland. Selbst frische Kokosnüsse gab es zum Essen. Klasse!

Sofern man einen Wasserbungalow gebucht hatte, isst man in einem kleineren Restaurant direkt am Meer. Dort ist alles etwas persönlicher und romantischer. Außerdem gibt es auf Sun Island einen eigenen Pizzaservice – schön wenn man das Zimmer einmal nicht verlassen möchten. Zusätzlich gibt es noch 2 weitere Restaurants, welche jedoch extra bezahlt werden müssen – diese haben wir nicht genutzt. In der Mitte der Insel gibt es einen sehr schönen, kleinen Urwald. Dort können Flughunde beobachtet werden und die Mitarbeiter machen einem gerne eine frische Kokosnuss auf. Abends an der Hauptbar wird immer etwas geboten. Hier spielte zum Beispiel einen Abend eine toll Band, welche uns sehr gut gefallen hat.

Leider waren unsere 2 Wochen auf Sun Island viel zu schnell herum und der Rückflug stand an. Hierfür hatten wir Business Class gebucht. Dort hatte man sehr viel mehr Platz. Komfortablere Sitzplätze mit Massagefunktion, welche man sogar fast vollständig gerade ausrichten konnte, sodass man sich komplett hinlegen konnte. Hier wurden uns 5 Gänge geboten und man hatte beispielsweise Champagner, Baileys kostenfrei zur Auswahl. Einfach klasse! Dafür hat sich der Aufpreis definitiv gelohnt!

FAHL HOLIDAYS

Zurück